tattoo-sonnencreme,id=2b98cc30,b=wunderweib,w=1600,h=,ca=0,1.7,100,76.3,rm=sk

Tattoos im Sommer

Wie du deine Haut auf das Tätowieren im Sommer vorbereitest.

So bringst du deine Haut in Form:
 
Intern
 
Einer der wichtigsten Punkte ist vielleicht die saisonale Flüssigkeitszufuhr. Im Sommer 2-3 Liter (Cola, Energy-Drinks und vor allem Alkohol sollten NICHT in der täglichen Flüssigkeitszufuhr enthalten sein). Ein ausgeglichener Wasserhaushalt hält die Haut geschmeidig und hydriert, so dass sie sich leichter tätowieren lässt. Wenn es für ihn einfacher ist, wird es dich nicht so sehr schmerzen.
Wenn du bei deiner Vorbehandlung wirklich professionell vorgehen willst, solltest du zusätzlich ein Vitaminpräparat einnehmen, das speziell für die Aufrechterhaltung des normalen Zustands der Hautstruktur empfohlen wird (z.B.: Vitamine und Spurenelemente, die gut für die Haut sind: A, E, C, B1, B2, B6, B12, Zink, Mangan, Kollagen, Hyaluronsäure, Coenzym Q10), und zwar mindestens 3 Monate lang.
 
Äußerlich
 
Du solltest hier keine Schwierigkeiten haben. Wähle eine Lotion, die zu deinem Hauttyp passt, und trage sie mindestens 1-2 Wochen lang auf die Stelle auf, die du tätowieren möchtest. Du kannst sogar ein Produkt wählen, das speziell für diesen Zweck formuliert ist, ich denke, das ist wahrscheinlich die beste Lösung. „Ich höre von vielen Tätowierern, dass die Haut des Modells so hart und trocken ist, dass die Nadel quietscht, sie will buchstäblich kaum in die Haut eindringen. Dann muss man die Haut mehr als nötig bearbeiten, was das Risiko der Narbenbildung erhöht.“
 
Nun denn, wenn du das hast und dich ehrlich daran gehalten hast, dann muss man dich dafür loben, dass du dein Bestes getan hast, um ein dauerhaftes Tattoo zu bekommen. Ab hier gibt es nur noch ein paar Dinge zu beachten!
 
Am Tag der Tätowierung solltest du nicht zu viel, sondern weniger Flüssigkeit zu dir nehmen, denn wenn dein Blut etwas dicker ist, blutest du nicht so stark.
Einige Dinge, die man am Tattoo-Tag vermeiden sollte: Kater und Energydrinks sowie alles, was Koffein oder Alkohol enthält. Ein Kater macht mürrisch, und natürlich tun Tattoos weh, und Alkohol verdünnt das Blut, so dass du noch blutrünstiger wirst, also lass es. Koffein erhöht Ihren Blutdruck, und Ihr Körper arbeitet gegen die Nadel, so dass es schwieriger ist, die Farbe unter die Haut zu bekommen, also vermeiden Sie Koffein, wenn Sie können. Es ist nur 1 Tag! Das ist in Ordnung, denn Tätowieren ist nicht billig, vor allem, wenn Sie einen Termin mit einem professionellen Tätowierer haben.
 
Tattoos im Sommer
Der Albtraum eines jeden Tätowierers ist eine gut gebräunte, sonnengeküsste Haut, auf der das Modell ein farbenfrohes Porträt haben möchte. Das ist der Moment, in dem der Tätowierer dazu neigt, einen Schlaganfall zu erleiden, weil die Farben auf der Haut einfach nicht zur Geltung kommen – es ist so, als ob man in Farbe statt auf einem weißen Blatt malen möchte – und die Sonne die Tätowierung verblassen lässt (weil die UV-Strahlen die Farbpigmente zerstören und die Tinte mit der Zeit vom Körper absorbiert wird).
 
Wenn du diese Dinge beachtest und deine Haut auf das Tätowieren vorbereitest, hast du viel getan, um sicherzustellen, dass deine Tätowierung auf der besten Hautqualität ausgeführt wird.