Die beliebtesten Tattoo-Stilrichtungen

Tattoo-Stile haben eine interessante Geschichte aus allen Ecken der Welt. Mit der Moderne und der ständigen Vermischung von Stilen, neuen Innovationen bei Ausrüstung und Tinte, der visuellen Kreativität der Künstler und dem Wunsch der Kunden, die Grenzen des Möglichen zu erweitern, sind neue Stile am Horizont der Tattoo-Welt erschienen. Wir dachten, es wäre hilfreich, dir unsere Insider-Perspektive auf die beliebtesten Tattoo-Stile von heute zu geben. Mit diesem Artikel bist du besser informiert und lernst vielleicht, traditionelle, japanische (irezumi), neo-traditional, Tribal-Tattoos, New School-Tattoos und alles dazwischen zu schätzen.

AMERIKANISCHER TRADITIONELLER TATTOO-STIL

Der amerikanische traditionelle Tattoo-Stil ist einer der grundlegendsten und ikonischsten Tattoo-Stile überhaupt! Dieser Stil wurde in den Vereinigten Staaten Mitte des 20. Jahrhunderts nach dem Zweiten Weltkrieg populär. Matrosen kehrten aus dem Pazifik nach Hause zurück und wollten mit ihren Tattoos ihren Stolz auf ihr Land zeigen. Rosen, Adler, Pin-up-Girls, Anker, Totenköpfe und Tiere waren/sind gängige Motive für traditionelle amerikanische Tattoos! In dieser Zeit leisteten 3 Tattoo-Künstler echte Pionierarbeit, die seit Jahrzehnten Bestand hat: Norman “Sailor Jerry” Collins, Bert Grimm und Don Ed Hardy. In Bezug auf die technische Anwendung zeichnet sich das American Traditional durch kühne, schwarze Linien und leuchtende Farben aus. Anstatt mehrere Schattierungen zu verwenden, um Dimensionen zu schaffen, ist ein traditionelles Tattoo normalerweise zweidimensional oder “flach”, damit das Tattoo wie eine Zeichnung auf der Haut aussieht. Bestimmte Details können schattiert werden, aber das ist minimal. Die Schattierung wird in der Regel mit Punkten oder Linien und nicht mit Abstufungen erreicht. Diese Tattoo-Designs sind sehr einfach und bestehen nur aus den oben genannten Motiven.

TATTOOS IM NEO TRADITIONELLEN STIL

Der neo-traditionelle Stil hebt den klassischen traditionellen amerikanischen Tattoo-Stil auf eine neue Ebene! Dieser Tattoo-Stil bietet eine breitere Farbpalette und eine größere Auswahl an Designs als traditionelle amerikanische Tattoos. Neo-traditionelle Tattoos sind bekannt für ihre üppigen und dekorativen Details und natürlich für ihre leuchtende, auffällige Farbgebung. Beliebte Motive für diese Tattoos reichen von Bildern aus der Natur (Blumen, Tiere) bis hin zu Alltagsgegenständen.

TATTOO IM TRADITIONELLEN JAPANISCHEN STIL

Tätowierungen im japanischen Stil, auch bekannt als Yakuza-Stil oder Irezumi, sind in der heutigen Tattoo-Kultur genauso beliebt wie der traditionelle amerikanische Stil. Von amerikanischen Bikern und Berühmtheiten wie David Beckham bis hin zu Investmentbankern und Ärzten – alle haben eine Vorliebe für den japanischen Stil, weil er so kompliziert ist und den Künstlern so viel Können abverlangt. Die Motive, die den modernen japanischen Stil ausmachen, wie Samurai, Wassermotive wie Koi und das Meer, Fabelwesen wie Drachen, Schlangen, Wolken und Tiger, gehen auf Tätowierungen aus der Edo-Zeit (1603-1868) zurück. Sie alle tragen historische, traditionelle Bedeutungen, die sich aus Mythen, Legenden und traditionellen Geschichten ableiten. Alle traditionellen japanischen Tattoos müssen von erfahrenen Tätowierern entworfen und von Hand ausgeführt werden. In der späteren modernen japanischen Geschichte wurden Tätowierungen gesellschaftlich tabuisiert, so dass kriminelle Banden sie als Zeichen dafür nutzten, dass sie zur Unterwelt der japanischen Gesellschaft gehörten, indem sie ihren ganzen Körper mit aufwändigen Tätowierungen bedeckten. Einige dieser Überzeugungen sind im modernen Japan auch heute noch weit verbreitet.

TATTOOS IM REALISMUS-STIL

Realismus-Tattoos, auch bekannt als Fotorealismus-Tattoos, sind genau das, was der Name vermuten lässt: Realistische Bilder auf der Haut! Realismus in der Kunst gibt es schon seit der Renaissance, aber der Realismus in der Tattoo-Kunst ist erst seit kurzem in der Branche beliebt. Ähnlich wie bei vielen anderen Tattoo-Stilen wurde der Realismus durch die Entwicklung des extremen künstlerischen Talents von Tätowierern zu einem beliebten Stil. Heute sind Fotorealismus-Tattoos so präzise und fortschrittlich in ihrer Anwendung, dass es sich anfühlt, als könntest du die Hand ausstrecken und das Motiv auf deiner Haut berühren! Apropos Motiv: Fotorealismus-Tattoos können auf allem basieren, was du fotografierst: Menschen, Tiere, Landschaften. Was auch immer du willst, ein Fotorealismus-Tattoo kann erstellt werden! Realismus-Tattoos können auch in 2 Kategorien eingeteilt werden: Farbe und Schwarz und Grau. Manche Künstler haben sich nur auf eines der beiden spezialisiert, aber es gibt auch einige sehr flexible Künstler, die beides machen können!

PORTRÄTSTIL-TATTOOS

Porträt-Tattoos sind eine Unterkategorie des Realismus-Tattoostils, bei dem physische Bilder von Lebewesen verwendet werden und der Fokus ausschließlich auf dem Kopf/Gesicht als Motiv für das Tattoo liegt. Die Gesichtszüge und andere Details werden akribisch auf der Haut nachgebildet, um eine lebensechte Illusion für das Tattoo zu schaffen. Wie du dir vorstellen kannst, kommt es bei Porträt-Tattoos sehr auf die Genauigkeit und das künstlerische Geschick des Tätowierers an, daher ist eine perfekte Fotoreferenz des Motivs ein Muss! Beliebte Motive für Porträt-Tattoos sind Berühmtheiten, Fernseh- und Filmfiguren, geliebte Menschen und Haustiere.

TATTOOS IM BIOMECHANISCHEN STIL

Biomechanische Tattoos sind zweifelsohne die ultimative Verwandlung für deine Haut! Biomechanische Tattoos kombinieren Tinte und leere Haut, um eine Illusion von Roboter- oder Maschinenteilen im Körper zu erzeugen. Diese Tattoos werden oft strategisch auf der Grundlage der Form des zu tätowierenden Körperteils des Kunden platziert, um diese Illusion noch zu verstärken. Biomechanische Tattoos vereinen Realismus und anatomische Elemente, um den menschlichen Körper in ein roboterhaftes Meisterwerk zu verwandeln!

TRASH-POLKA-STYLE-TATTOOS

Lass dich vom Namen nicht täuschen. Trash-Polka ist alles andere als etwas, das in den Müll gehört! Der aus Deutschland stammende Trash-Polka-Stil bedient sich des Realismus, der Schrift und des Surrealismus, um interessante, collagenartige Kompositionen mit hauptsächlich schwarzer und roter Tinte zu schaffen. Diese Tattoos sehen oft chaotisch aus und versuchen, eine Geschichte zu erzählen.

TATTOOS IM SCHWARZ-GRAUEN STIL

Schwarze und graue Tattoos nehmen alle Farben aus der Gleichung heraus, aber das macht sie nicht weniger lustig! Bei diesen Tattoos werden nur schwarze Tinte und Wasser verwendet, um verschiedene Schattierungen und Dimensionen zu erzeugen. Schwarze und graue Tattoos werden in der Regel mit einer einzigen Nadel gestochen und können in eine Vielzahl von Tattoo-Stilen umgesetzt werden, wie z.B. Realismus, ornamental, Chicano, Illustration und floral! Dieser Tattoo-Stil wird oft mit Linework und/oder Blackwork verwechselt, weil die Haut schwarz ist. Du kannst sie aber immer unterscheiden, weil Schwarz und Grau einen hohen Grauanteil haben und Farbverläufe aufweisen!

CHICANO STYLE TATTOO

Man könnte argumentieren, dass das American Traditional Tattoo auch den Chicano-Stil umfasst. Der Chicano-Tattoo-Stil wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von mexikanischen und mexikanisch-amerikanischen Künstlern im Südwesten der Vereinigten Staaten und in Südkalifornien entwickelt. Der Chicano-Stil zeichnet sich traditionell durch weiche Schwarz- und Grautöne aus. Die Motive sind sehr illustrativ und zeigen oft religiöse, politische und historische Bilder sowie Familienmotive, die die starken Familienbande der Chicano-Kultur widerspiegeln.
Chicano-Tattoos sind auch für Gang-Symbole und Schriftzüge bekannt, die in LA durch die Chicano-Straßenkultur berühmt wurden. Chicano-Motive haben auch ihre Wurzeln in der Gefängniskultur. Religiöse Chicano-Tattoos stellen Jesus, die Jungfrau Maria, Kreuze, betende Hände und das Pachuco-Kreuz dar. Porträts und realistische Chicano-Tattoos zeigen Familie, verlorene Verwandte, Mädchen oder Pin-ups, Autos, Lowrider, Waffen, Masken, Hollywood-Stars der 1950er Jahre und historische Figuren der mexikanischen Revolution. Auch Clowns sind ein wichtiges Thema in der Chicano-Tattoo-Kunst. Das Mantra “Laugh now, cry later” steht für Stärke und Zähigkeit, aber auch für den menschlichen Schmerz und das Leid, das sich hinter der harten Schale verbirgt.

TATTOOS IM ORNAMENTALEN STIL

Ornamentale Tattoos sind der Inbegriff von Eleganz und geschmackvoller Dekoration. Diese Tattoos verwenden starke Konturen und Schattierungen, meist in Schwarz und Grau, mit intensiven Formen und Mustern, um atemberaubende, dekorative Designs zu schaffen!

TATTOOS IM SKRIPT-STIL

Ein Skript-Tattoo ist zweifellos der am leichtesten erkennbare Tattoo-Stil, da es nur aus Wörtern besteht! Ähnlich wie bei Microsoft Word sind die Schriftarten für Skript-Tattoos endlos und können so verrückt oder so einfach sein, wie du willst. Skript-Tattoos sind ein sehr beliebter Stil für diejenigen, die sich zum Andenken an einen geliebten Menschen tätowieren lassen und bestehen meist aus der Handschrift der Person.

TATTOOS IM BLACKWORK-STIL

Blackwork-Tattoos sind einer der am leichtesten erkennbaren Tattoo-Stile, da sie sehr plakativ sind und nur schwarze Tinte verwenden. Diese Tattoos nutzen die Haut, um Tiefe und Kontrast in einer Komposition zu erzeugen, anstatt Schattierungen zu verwenden. Die Motive für diese Tattoos können so ziemlich alles sein und können je nach Komposition des Tattoos in 2D oder 3D erscheinen!

TATTOOS IM TRIBAL-STIL

Tribal-Tattoos können für viele Menschen vieles bedeuten. In letzter Zeit sind sie in Ungnade gefallen, was vielleicht daran liegt, dass der von den Wikingern inspirierte Tribal-Stil in den späten 90er bis frühen 2000er Jahren immer beliebter wurde. Traditionelle Tribal-Tattoos sind jedoch ein fester Bestandteil der Tattoo-Kultur, wenn nicht sogar die Grundlage für alle Tattoos. Tribal-Tattoos sind das Werk von Kulturen und Stämmen, die vor Hunderten oder sogar Tausenden von Jahren entstanden sind. Von polynesischen, afrikanischen, arabischen und indigenen Völkern Amerikas – Tribal ist zu einem allumfassenden Begriff geworden, der den geometrischen und minimalistischen Stil beschreibt, der eher an die Anfänge der Zivilisation oder der Vorgesellschaft erinnert.

STICK-AND-POKE-STIL-TATTOOS

Bei Stick-and-Poke-Tattoos wird keine elektrische Tätowiermaschine verwendet, um Tinte auf die Haut aufzutragen. Wie der Name schon sagt, werden Stick-and-Poke-Tattoos mit einer einzelnen Nadel gemacht, die wiederholt von Hand in die Haut gestochen wird, um ein dauerhaftes Bild zu erzeugen. Stick-and-Poke-Tattoos werden auch als “DIY-Tattoos” bezeichnet, weil sie von den Materialien her für jeden leicht zu machen sind. Es wird zwar nicht empfohlen, aber die meisten Leute haben das Werkzeug, um ein Stick-and-Poke-Tattoo zu Hause selbst zu machen und haben keine Ahnung! (Nur weil du es kannst, heißt das nicht, dass du es tun solltest…)

TATTOOS IM DOTWORK-STIL

Dotwork-Tattoos verwenden eine Fülle von Punkten, um ein ganzes Bild zu gestalten und/oder das Bild zu schattieren. Abgeleitet vom Pointillismus-Stil sollen diese Punkte aus der Ferne miteinander verschmelzen, so dass du gar nicht merkst, dass das Bild nur aus Punkten besteht! Der Pointillismus ist in der bildenden Kunst sehr bekannt, und Künstler wie George Seurat haben der Technik ein langes Leben beschert. Heute ist die Technik in den Händen von Tätowierern auf der ganzen Welt, die ständig neue Wege finden, den Stil zu interpretieren und anzuwenden. Ähnlich wie bei Stickereien und Poke-Tattoos werden schattierte Dotwork-Tattoos oft einzeln gestochen, um die Genauigkeit und Kontrolle über den/die Bereich(e) zu behalten. Dotwork-Tattoos gibt es in einer Vielzahl anderer Stile, darunter Realismus, Schwarz und Grau, Minimalismus und Ornamentik. Das Schöne an Dotwork ist, dass es so einfach oder komplex sein kann, wie es dein Herz begehrt!

TATTOOS IM HORROR-STIL

Horror-Tattoos beweisen, dass es keine bessere Zeit gibt, um das Makabre zu zelebrieren als die ganze Zeit! Die Themen dieser Tattoos umfassen alles Alptraumhafte und können in fast jedem Tattoostil ausgeführt werden, wobei Realismus die beliebteste Wahl ist. Obwohl alles Gruselige in ein Horror-Tattoo verwandelt werden kann, bevorzugen die meisten Kunden eine berühmte Horror-Ikone als Motiv!

OTAKU-STIL-TATTOOS

Bist du ein Anime-Fan? Dann ist der Otaku-Tattoo-Stil genau das Richtige für dich! Otaku-Tattoos bestehen ausschließlich aus Kunst im Anime-Stil, die aus der japanischen Kultur stammt. Diese Tattoos zeigen exakte Darstellungen von Anime-Figuren oder Szenen aus Manga (japanische Graphic Novels) und sind eine Hommage an die wunderbare Welt der Anime! Wie viele andere Tattoo-Stile können auch Otaku-Tattoos entweder in Schwarz und Grau oder in Farbe ausgeführt werden! Beliebte Motive für Otaku-Tattoos sind Figuren aus Pokemon, Naruto und Spirited Away!

NEW SCHOOL STYLE TATTOOS

Der New-School-Stil ist der Traum eines jeden Comic-Fans für ein perfektes Tattoo! New School-Tattoos zeichnen sich durch extrem übertriebene Merkmale des Motivs, starke Konturen und leuchtende Farbpaletten aus. Die Motive von New School-Tattoos sind oft Popkultur-Figuren aus Cartoons, Fernsehsendungen oder Videospielen. Aber fast alles kann in ein New School Tattoo verwandelt werden!

TATTOOS IM ILLUSTRATIVEN STIL

Ähnlich wie bei traditionellen amerikanischen Tattoos werden bei illustrativen Tattoos feste schwarze Umrisse verwendet, um das Design auf der Haut zu gestalten. Diese Tattoos sehen eher gezeichnet und animiert als realistisch aus. Charaktere aus verschiedenen Animationsfilmen werden oft in diesem Stil tätowiert, um ihr Aussehen genau zu interpretieren. Bei diesen Tattoos ist jedes Detail wichtig, nicht nur um den Animationsstil zu unterstreichen, sondern auch um die Genauigkeit des Motivs zu erhalten.

TATTOOS IM SKETCHWORK-STIL

Wie bei vielen Tattoo-Stilen ist auch bei Sketch Work der Name Programm! Dieser Tattoo-Stil bietet die perfekte Balance zwischen chaotisch und künstlerisch und stellt die Motive so dar, als würdest du eine grobe Skizze der Zeichnung betrachten!

TATTOOS IM AQUARELL-STIL

Aquarell-Tattoos brauchen keine Einführung, der Name sagt schon alles! Dieser Tattoo-Stil nimmt die hellen und lebendigen Aquarelle, die wir alle kennen und lieben, und verwandelt sie in ein Tattoo! Aquarell-Tattoos bestehen aus einer Reihe von subtilen Farbverläufen und Mischtechniken, um das Aussehen von Aquarellfarben auf Papier nachzubilden.

TATTOOS IM ABSTRAKTEN STIL

Abstrakte Tattoos sind der Inbegriff von Kreativität und Fantasie. Sie nehmen die Idee eines Objekts, eines Ortes oder einer Person und verwandeln sie in eine visuelle Darstellung, die sich völlig von der Realität unterscheidet. Bei diesem Tattoo-Stil werden Formen, Linien und Pinseltechniken verwendet, um eine einzigartige Komposition zu schaffen, die sich von allen anderen unterscheidet.

TATTOOS IM SURREALISMUS-STIL

Ähnlich wie bei abstrakten Tattoos geht es auch bei surrealistischen Tattoos um Kreativität und Fantasie; allerdings konzentriert sich der Surrealismus hauptsächlich darauf, den Realismus zu nehmen und hyperrealistische Elemente hinzuzufügen. Diese hyperrealistischen Elemente tendieren typischerweise zu einem abstrakten Stil, aber sie können wirklich alles sein, solange sie kein originärer Teil des tätowierten Motivs sind! Surrealistische Tattoos sind stark vom surrealistischen Kunststil beeinflusst, bei dem es vor allem darum geht, die Psyche mit unlogischen Bildern zu provozieren.

TATTOOS IM FINE-LINE-STIL

Der Fine-Line-Tattoo-Stil verfolgt einen einfacheren Ansatz, um die Schönheit eines Motivs darzustellen. Diese Tattoos konzentrieren sich eher auf Formen und Umrisse als auf Farben, Schattierungen und Texturen. Die Linien in Fine-Line-Tattoos sind sehr ausgeprägt und können je nach Motiv gerade oder geschwungen sein.

TATTOOS MIT DURCHGEHENDEN LINIEN

Tattoos mit durchgehenden Linien sind den Fine-Line-Tattoos von der Komposition her sehr ähnlich, nur dass das Motiv mit einer einzigen, durchgehenden Linie tätowiert wird!

TATTOOS IN EINEM MINIMALISTISCHEN STIL

Willst du ein Tattoo, aber nichts “zu Verrücktes”? Dann könnten minimalistische Tattoos genau das Richtige für dich sein! Dieser Tattoo-Stil verwendet klare, schwarze Linien, eine begrenzte Farbpalette und negativen Raum, um eine saubere und einfache Komposition zu schaffen. Es ist genau das, was der Name sagt: minimalistisch!

TATTOOS IM GEOMETRISCHEN STIL

Geometrische Tattoos bestehen ausschließlich aus geometrischen Formen, die sich oft zu einem Bild zusammenfügen oder eine noch größere Form bilden. Bei diesem Tattoo-Stil werden Linien unterschiedlicher Dicke zusammen mit schwarzer Tinte verwendet, um die Komposition zu erstellen. Beliebte Motive für geometrische Tattoos sind Tiere, Landschaften und Sterne/Galaxien, aber auch Standardformen.

TATTOOS IM VIKTORIANISCHEN STIL

Im viktorianischen England wurde das Tätowieren zu einer wichtigen Form des kulturellen und künstlerischen Ausdrucks. Sowohl in der Arbeiterklasse als auch in der Aristokratie wurden Tätowierungen mit gefährlichen oder abenteuerlichen Geistern aus der kriminellen Welt oder mit Reisenden zu exotischen, wenig bekannten Orten in Verbindung gebracht. Tätowierungen im viktorianischen Stil zielten darauf ab, den relativ einfachen Stil der europäischen Tätowierer der frühen Neuzeit nachzuahmen, deren beliebteste Motive marine und religiöse Bilder, Herzen und Liebesbekundungen sowie einfache Porträts waren.

Wenn du weitere Fragen hast oder einen Termin für ein Beratungsgespräch mit uns bei Da Flava Tattoo Stuttgart vereinbaren möchtest, kontaktiere uns bitte per E-Mail!

Möchtest du regelmäßig weitere Infos erhalten von Da Flava Tattoos oder der Welt der Tätowierungen?

Dann kannst du dich hier zu unserem Newsletter anmelden!
WhatsApp öffnen
Chatte mit uns!
Hey! Chatte mit uns über WhatsApp!